Enrico Galvini

Entdecke das Leben und Lebe Deine Träume

Category: Reinkarnation / Karma

Frieden – Weltfrieden – Wege zum Frieden

Frieden – Weltfrieden – Wege zum Frieden

Wer Frieden in sich selbst gefunden hat, wird auch Frieden im Außen erleben.

Grundsätzlich ist die Welt ein friedlicher und schöner Ort, und andere negative Ereignisse sind statistisch gesehen – Randereignisse und Mirko-Verwerfungen, auf welche wir unsere Aufmerksamkeit richten.

Wing with world on white background. Vector illustration

Ich kenne bis heute NUR FRIEDEN, und habe IMMER in SICHERHEIT gelebt.

Und ich gehöre sicherlich nicht zu den Menschen, die Ihre Augen verschließen vor den Aufgaben auf dieser Welt, das Gegenteil träfe eher zu.
Aber ich habe nun auch (endlich) nach sehr, sehr langer Meditation gelernt, dass FRIEDEN der eigentliche Zustand der Welt und des Kosmos ist, und der Rest sind Ablenkungsmanöver, um “Schöpfungs-Resonanzen” zu erzeugen, welche dann Parasiten und sogenannte “Lichtmuffel” ernähren können.

Family home

 

Wähle Deine Schöpfungs-Resonanzen weise, und lasse Dich nicht in die politischen Gladiatoren Kämpfe der Moderne verwickeln, denn all diese luziferischen Spektakel beschreiben nicht einmal 0,1% des tatsächlichen Weltgeschehens.
 
Das Drama, der “Widersacher” selbst will groß und übermächtig erscheinen, einen großen Schatten werfen, und damit möglichst viel Eindruck erschinden und Dich einschüchtern vor seinem großen Schattenriß.
 
FAKT ist aber: die LIEBE, GOTT, der FRIEDEN – die göttliche Schönheit wird immer triumphieren, und werden IMMER die QUELLE des LICHTS sein.
welt-engel-flu%cc%88gel-medium-enrico-galvini-frieden-herz-liebe

Wähle den FRIEDEN; wähle Resonanzen des Friedens,

[hr]




Aloha aus Hawaii,

Enrico Galvini

Merken

Buchtip – HEILENDE MANTRAS – von Thomas Ashley-Farrand

Heilende Mantras - Buchtip - Enrico Galvini - Enrico Galvini

Buchtip – HEILENDE MANTRAS – von Thomas Ashley-Farrand

MANTRA: Warum wir 108 Mantra Zyklen zählen ?

WARUM ZÄHLEN WIR 108 MANTRA ZYKLEN ?

MANTRA: Warum wir 108 Mantra Zyklen zählen ? Ist das nötig ?

 

 

Warum zählen wir bis zu 108 Mantra-Zyklen und darüber hinaus ?

In diesem Video spreche ich über die tiefere Bedeutung, die die monotone Wiederholung beim Mantra Singen hat, welche einigen Menschen sogar langweilig erscheinen mag.

Ich erkläre, wie es möglich ist, einen leichten Trancezustand zu erzeugen, mit Hilfe der Mantra-Praxis und welchen Nutzen dieser Trancezustand für uns haben kann, wenn wir dem Unterbewußtsein neue Ideen oder Überzeugungen einpflanzen wollen, die für unser zukünftiges Leben wichtig werden sollen.

Das Unterbewußtsein ist der Teil des Bewußtseins, den wir ansprechen, wenn wir mit Affirmationen und Visualisierungen arbeiten,

und außerdem wenn wir den Antworten Gottes lauschen, oder wir eine bestimmte Art des “wissenschaftlichen Gebetes” praktizieren, oder eben wenn wir Mantren singen. Nur um es wenigstens kurz erwähnt zu haben; es ist sehr häufig der Fall, dass Gott unser Unterbewußtsein “benutzt”, um zu uns zu sprechen, oder um uns wichtige Tipps und Hinweise zukommen zu lassen.

Neue Ideen, Träume und Visionen tauchen aus den Tiefen unseres Unterbewußtseins auf,

sobald wir beginnen mit den Prinzipien und Gesetzen des Unterbewußtseins zu arbeiten. Durch diese bewußte Arbeit erweitern und öffnen wir unser Tagesbewußtsein immer mehr, um so Antworten zu erhalten, die aus diesen verborgenen Schichten unseres inneren Wesenskernes kommen.

Das “wissenschaftliche Gebet” ist ein Begriff, der von Dr. Joseph Murphy geprägt wurde.

Wissenschaftlich zu beten bedeutet, dass sich der Betende darüber im Klaren ist, wie das “persönliche” Unterbewußtsein gemeinsam mit Gott arbeitet, und was um jeden Preis vermieden werden sollte, um die gewünschten Ergebnisse auch tatsächlich zu erzielen.